Thursday, April 30, 2015

FreitagsGedichte / #KurzLyrik 01.05.2015

 

Teilen
    eins teilt
Sich in zwei
Aber
Die Minute
Teilt
Sich nicht
Nur
Ihre Sekunden
    Eilen
DaHin

Nacht
    die Nacht
EntLieß
Die Wolken
In
Den Morgen
So dass
Sie treiben
Wie
Schiffe
    Die einFahren
In den Hafen

Zirkus
    der Zirkus
Des Lebens
Aber
Nie mehr
Männchen
Machen
Oder
Durch den
Reifen
Springen
    Ist auch
Nichts

Fundament
    das Fundament
Von fest-
Getretenem
Lehm
Durch den
Sich
Das Wasser
Wühlte
Schnell
Kamen
    Auch
Die Ratten

Wunsch
    was ist
Dein
Größter
Wunsch?
Das
Ich
Nicht
Die Erde
Auf
Meinen Sarg
    Fallen
Höre

Zittern
    die Knie
Hatten
AufGehört
Zu zittern
Geht doch!
Sprach
Der
HauptMann
Als er
    Die Pistole
WegSteckte

Tempel
    die Schatten
Im Tempel
VerBergen
Das
Blut
Aber
Nicht
    Die
Schreie

Flug
    der betörende
Flug
Eines
Schmetterlings
Selbst
Über dem
AbGrund
Kennt er
    Keine
Angst

Elemente
    wenn die
Elemente
In
Ihrem
Element
Sind
VerKommen
Wir
    Zu niederen
Elementen

Auge
    wenn das
Schwarze Auge
AufHören
Wird
Zu Blicken
Endet
Der Seufzer
Den wir
    Big Bang
Nennen

Gedächtnis
    neben
VerDrängen
Und
VerGessen
Bleibt
Das Gedächtnis
Voll
    Von
VerWunderung

Schmerz
    „es tut
GleichMäßig
Weh“
Sang
Einer
Der
Die Nuancen
Des Schmerzes
    ErLebt
Hatte

Schritte
    Schritt
Für
Schritt
Durch
WüstenSand
Oder
Schnee
Die Schritte
Klingen
    Immer
Gleich

Wind
    der WaldWind
Der
Einen
Blindlings
AnHeult
Nie
Wird er
Botschaften
Tragen
Von
Der See
    Zu den
Bergen

Schrift
    manch
Eine
TonTafel
Hat die Zeit
ÜberDauert
Und
Kündet nun
Von 3
    Krügen Essig
Vor 3000
    Jahren
GeKauft


Weitere #KurzLyrik:

.


Wednesday, April 29, 2015

WalpurgisNacht BlocksBerg Brocken

Ich war im Urlaub und hier folgt nicht "Mein schönstes UrlaubsErlebnis".


Die FamilienMär will es, dass die jungen Männer aus der Düsseldorfer Gegend zur WalpurgisNacht nach Ilsenburg fahren und dann: "die rennen nachts auf den Brocken". Ich besuchte ebenfalls Ilsenburg - sehr angenehme KleinStadt, direkt in den BuchenWäldern gelegen. Abends hörten wir dann BLOCKSBERGA auf dem MarktPlatz, worüber man geteilter Meinung war, ich meine, wir hatten die nötige GrundLage, es auszuhalten. Dann kam noch eine Karaoke-Einlage und ein Hexen-Striptease, der so schlimm war, dass wir gegangen sind (SilikonBusen). Am nächsten Tag sollte es zum Brocken hochGehen. Aber die Helden waren zu müde. Da bin ich selbst gegangen (Polarkreis 18: allein, allein). Tolles Wetter, schöne Strecke (ca. 25 km, 850 HöhenMeter). Aber wie sag' ich's nun der Verwandtschaft, wenn die jungen Väter und werdenden Väter wieder gen BlockBerg ziehen? Wahrscheinlich werde ich schweigen ...


(sozusagen ein Relaunch, da die WalpurgisNacht wieder ansteht)
 

Monday, April 27, 2015

FreitagsGedichte / #KurzLyrik 24.04.2015


AutoBahn
    ab und zu
Wischt
Der Scheiben-
Wischer
Den Regen
Von
Der Scheibe
Trotzdem
Geht es
    Nicht
Weiter

Wunde
    diese Wunde
Denkt
Zurück
An
Die Schmach
So
Aber
Kann
    Sich sich
Nicht schließen

Scherbe
    ich sah
Die ÜberSetzung
Einer
KeilSchrift
4000 Jahre
Hat
ÜberLebt
Der
UnMut
Über
    Die Qualität
Einer KupferLieferung

EinGebrannt
    wohl kaum
Wird
Im Tode
Das letzte
Bild
EinGebrannt
Auf der NetzHaut
    Es verGeht
Einfach

TeppichHändler
    der fliegende
Händler
Mit dem
Teppich-
Reiniger
Auf dem
WochenMarkt
Er würde
Auch fliegende
    Teppiche
VerKaufen

UmDrehen
    immer
Wieder
UmDrehen
Mußt
Du
Dich
Um zu
Leben
Wie eine
    SandUhr
UmDrehen

Zeit
    wie fühlt
Sie sich
An
Die Zeit
Sammet-
Weich
Oder
Wie eine
Flüssigkeit
    Die nicht
Netzt

Aus dem Weiß
    nach dem
Gleißenden
Weiß
Tut
Wohl
Das Schwarz
Dem Auge
Aber
Schon
Setztest
    Du Dich
Zum Weiß

KreuzFahrt
    ach diese
Nächte
Auf
Dem Kreuz-
FahrtSchiff
Mit
Oder
Ohne Mond
Schon
    Eine Reise
Wert

Bruder
    der eine
Ist Bruder
Der Steine
Der
Andere
Bruder
Der Vögel
Meine
Brüder
    Sind
Anders

Tod
    im welken
Antlitz
Des Toten
War
Noch
Ein Lächeln
Geblieben
MitZunehmen
    In’s
Ferne Ungewiß

Sand
    wo kommt
Der Sand
Nur
HerGeflogen
Er setzt
Sich
Fest hier
Als sollte
    Eine Insel
EntStehen

Ankunft
    der Schall
Kam
An
Doch
HinterLieß
Er
    Kein
Echo

Blicken
    blicke Dich
Nicht
Immer
Um
Die Zeit
VerFolgt
Dich nicht
Denn
Sie
ZerRinnt
    Unter
Deinen Füßen

Schatten
    wenn Dein
Schatten
WeiterGehen
Will
So
Folge
Ihm
Auf dass
Du ihn
    Nicht
VerLierst


Weitere #KurzLyrik:

.


 

Friday, April 17, 2015

FreitagsGedichte / #KurzLyrik 17.04.2015

 

VerGraben
    verGrabt
Die Bombe
Nur
Tief
Genug
Unter dem Boden
Des Ozeans
Dann bekommt
    Er einen
AbFluss

Kreis
    im Kreis
Laufen
Immer
Im Kreis
Laufen
UmKreisen
Damit man
Der Wahrheit
Nur nicht
    Zu nahe
Kommt

Dreschen
    der Regen
Drischt
Auf den
Weizen
Ein
Ob man
Ihn nun
Noch
    Dreschen
Kann

Hölle
    die Hölle
Ist
Ein Ort
An dem
Schmerzen
Keinen
Schatten
Werfen
In den
Man sich
    ZurückZiehen
Könnte

Jupiter
    der Jupiter
Hat es
Besser
Denn ihm
Fehlt
Die VerUnreinigung
    Der Erde -:
Der Mensch

Schale
    wenn die
Schale
Der Erde
Platzt
Dann
Wird
Eine neue
Erde
    Daraus
HervorKriechen

FriedHof
    es geht
Ein Ächzen
Durch
Den FriedHof
Von
München
Auch
In den Särgen
    Spürt man
Den Föhn

Finsternis
    die Finsternis
In der
Faust
Bleibt
Auch
Dann
Wenn wir
Sie öffnen
Damit
    Ein Stein
Sie verläßt

Netz
    sich mit
Dem Netz
Der Spinne
Kleiden
Das sie
FürSorglich
Um uns
    Herum
Gewebt hat

Durst
    mich dürstet
Die Wüste
Ist
Heiß
Und
Keine Quelle
Und
Ich darf
Den Stecken
Nicht
    Gegen den Fels
Schlagen

Film
    in unseren
Hirnen
Ist keine
DunkelKammer
Mehr
Der Film
Des Tages
Wird
    Nicht mehr
EntWickelt

Wald
    in der Tiefe
Des Waldes
Eine Aue
EntDecken
Und
Weiter
Zu den
WasserFällen
    Und weiter
Im Traum

Tauben
    du hörst
Die Tauben
Auf
Dem Dach
Wie sie
Gurren
Den ganzen Tag
Nie aber
    Hörst du
Sie lachen

Miserere
    es kommt
Immer
Schlimmer
Als
Man
Denkt
Oder
Besser
Dann doch
Nur
    Halb so
Schlimm

Bunker
    da können
Die Jungen
Punk
Spielen
Und
Die UmWelt
Hört
Sie nicht
Und
    Hört
Sie nicht



Weitere #KurzLyrik:

.


 

Monday, April 13, 2015

Victoria Falls


Victoria Falls is a UNESCO World Heritage Site and for some people it's one of the highlights of Africa. The falls have a drop of 108 m and stretch for 1.7 km.
David Livingstone discovered the falls in 1855 and named this natural wonder after Queen Victoria.
For views it's better to be on the Zimbabwe side of the border. One can watch the falls from safe viewpoints as well as directly from the edge of the cliff. Best views are in (afternoon) sunshine, when one or two rainbows can be seen. If the Zambezi carries too much water (rainy season) one sees less as all is covered in haze.


In the forenoon, overcast skies 


Too much haze ...



Eastern part of the cataract after the sun cleared the sky



Two rainbows



Western part of the cataract in sunshine


You can go onto the bridge, but you need a permit, which doesn't even have your name on it. Bungee-jumping on the bridge!



Some people go for the natural pool on top of the falls 


video

You might like hearing the falls