Thursday, January 18, 2018

LYRIK-Taschenkalender 2017 19. Und 20. KW 16.01.2018




Michael Braun hat den LYRIK-Taschenkalender 2017 herausgegen. Dieser Kalender lädt ein zum Annotieren und Assoziieren, zum Erstellen von GegenEntwürfen. Vielleicht so auch ein wenig wie Daniel Spoerris: An Anecdoted Topography of Chance (1966 Something Else Press, New York / Cologne).


21. KW
Adrian Kasnitz: Haut

Zeiger, die sich drehen, PulsSchläge, PendelBewegungen, Sand, der rieselt -: letztlich messen alle die VerGangenheit. Der Moment verGeht im Nu. Das verTeufelte Nu.

Die Einsen machen was aus sich, die Nullen bleiben Nullen.


21. KW
Kommentar: Michael Braun

Haut - Raut - Zeim - Keim.

VerGlimmende Zeit, wie eine Kerze, die langsam verLöscht, nachGlüht, dann noch Rauch abGibt; zurück bleibt Dunkelheit. Besser noch als die SandUhr.

Glückliche NiederLagen und Kritiker, die sich über VerRisse freuen (Marcel Reich-Ranicki: Lauter Verrisse).


22. KW
Andreas Altmann: übungsgelände

Der Buchs vom TAU ist auch nicht höher als vor 10 Jahren (St. Elisabeth Hospital, Meerbusch-Lank).

Seltene Pflanzen
    erst
Werden
Die
Rekruten
In die
Botanik
GeSchickt
Nun
Kommt
Und
    Studiert
Die Botanik

Märkischer Sand [Nachtrag: könnte man auch auf Griechischer Wein singen] - SandBüchse - LöschPapier.

HolzFleisch, HolzKnochen, HolzBlut? Und dann auch noch kyrillische Zeichen.


22. KW
Kommentar: Jürgen Nendza

Laßt uns doch endlich verSuchen, wie die Sprache zerFallen kann und sich aus den BruchStücken neue Sprache entWickeln kann. LOL, IRL und viele mehr - CU im NeuLand.
Jürgen Nendza spricht vom märkischen Sand als TotenGräber. Aber Sand wurde auch zu Löschen der Tinte benutzt. Wie schnell rieselt solcher Sand in der SandUhr. Schneller? Dann also doch TotenGräber.

VerLassene Ortschaften -: muß das schön sein! Und dann noch in einem FunkLoch.


23. KW
Günter Bruno Fuchs: Fahneneid

No pasaran.
Nur 3 von 30 wurden ZeitSoldat (1973).

Alles Matjes, oder was?!


.

Rollators - I have to admit that ...


I have to admit that I hate rollators, though there might be good reasons to prescribe rollators. But in recent years I’ve seen a proliferation of people using rollators. I’ve seen rollators at a supermarket (discounter) for sale for about € 50. Normally you pay €200-500 for a rollator in a medical store (prices apply for Germany). I think this situation is alarming.

For instance in patients suffering from COPD [chronic obstructive pulmonary disease] there is a rational for using rollators [1]. “Rollator use resulted in improvements in performance in the 6MW [6-minute walk], which were consistent over time among individuals with moderate to severe chronic obstructive pulmonary disease who walk less than 375 m during an unaided 6MW.”
You will find a large set of different diseases, in which rollators are helpful. And you will be able to find research data on useful appliance of a rollator as a therapeutic appliance. I won’t put this to doubt!

But if you try to find studies on the usefulness in other conditions you’ll look in vain. I’ve searched in PubMed:
    "Low Back Pain"[Mesh] AND "rollator"
    "Back Pain"[Mesh] AND "rollator"
"Somatoform Disorders"[Mesh] AND "rollator"
All these searches resulted in:
    “No documents match your search terms”

I doubt that rollators in patients with chronic back or low back pain without red flags or in patients suffering from somatoform disorders or fibromyalgia do any good. Patients are fixed in a state of disease and helplessness instead of recovering.
And I see, at least in Germany, quite a lot of people on welfare benefits using rollators. Maybe they want to express that they suffer from a disease that keeps them from working. It’s a bad sign, if people need to rely on a rollator to be accepted by society.

The percentage of people using rollators in a wrong way is very high, if you look at them downtown. They bend over the rollator, which is ruinous for the back – if they didn’t have back pain before, now back pain will follow. You can see such people also bending over shopping carts.

What would I change?
A rollator is a therapeutic appliance that has indications and contra-indications. We should be very critical in whom we prescribe a rollator, so that patients aren’t harmed by its use. We shouldn’t aggravate learned helplessness but promote self-reliance. And if we prescribe rollators, patients need to be instructed in its use by a physical therapist. A rollator should not be sold at a supermarket!


Links:




Wednesday, January 17, 2018

LYRIK-Taschenkalender 2017 19. und 20. KW 16.01.2018




Michael Braun hat den LYRIK-Taschenkalender 2017 herausgegen. Dieser Kalender lädt ein zum Annotieren und Assoziieren, zum Erstellen von GegenEntwürfen. Vielleicht so auch ein wenig wie Daniel Spoerris: An Anecdoted Topography of Chance (1966 Something Else Press, New York / Cologne).


19. KW
Henning Ziebritzki: Der verwucherte Jäger

Der Schatten springt so unGelenk, als würde er nicht zum Springer geHören.

Hubertus entSagte der Jagd!

ZuNächst Mensch zu Holz, dann Holz zu Stein.


19. KW
Kommentar: Michael Braun

Jahre -: Jäger des Spotts.
Jahre -: wird der HochSitz nicht in sich zusammenBrechen?
GeFahrenZone -: klingt nicht so cool wie danger zone.

Ich habe es nicht so mit Jägern und Anglern. Dem Jäger würde ich vielleicht "Petri Heil" und dem Angler "WeidManns Heil!" zurufen. Oder vielleicht auch einfach nur ignorieren.


20. KW
Léonce W. Lupette: Moose lugen

PlatzVerweis
    die Moose
Und
Pflänzlein
Zwischen
Den
Platten
Des
GehSteiges
BeKommen
Platz-
Verweis
    Vor dem
Casa del Plastico

Casa del Plastico, Punta Arenas (Patagonien, Chile)


20. KW
Kommentar: Adrian Kasnitz

"Schritte versuchen / die Streifen zu meiden" darin sieht Adrian Kasnitz das KinderSpiel. Aber kennt er nicht den Film mit Jack Nicholson als Zwangsneurotiker (Besser geht’s nicht / As Good as It Gets)?


.

Haiku Some Snow



Grey clouds belching snow
Looking into the dimming day
Oh, the tangerine

Snow covers the park
The pool is nearly frozen –
The swan keeps swimming

White silence
Clean landscape, fresh steps
To the fire

Middle of Winter
But snow is melting away
Violet blossoms

Tumbling grey ashes
Winter smog covers the town –
Happy magpie though


.