Friday, August 1, 2014

FreitagsGedichte / #KurzLyrik 01.08.2014

 

Glocke
    wenn die Glocke
Erst geGossen ist
Ändert nichts sie
Sie klingt
    Wie sie klingt
Schön ist ihr
    Klang

Stimmen
    aus der Ferne
Der Kindheit
Stimmen
Von Kindern
Ihr GeSchrei
Durchs offene Fenster
    Aus der Ferne
Gehört

Besprechungen
    das Leben
Führt laufend
Besprechungen
Mit dem Tod
    Warum es
Noch nicht
An der Reihe ist

VerZweiflung
    Dieser Teil
Des Lebens
In dem wir
Schier Ver-
Zweifeln
    Über Tod
Vergänglichkeit
Doch Zweifel
    Ist Leben

Dimensionen
    Dunkelheit
Ist ein Punkt
Licht ist der Strahl
Dann erst
Kommen Fläche
  Raum
Und Zeit

Sprache
    so leise
GeSprochen
So krakelig
GeSchrieben
So isoliert
ÜberLiefert
    Es bleibt nur
Wenig übrig

Freundschaft
   nicht das Geschenk
Das gegeben wird
Sondern
Die Zeit
   Die gegeben wird
Ist das Geschenk

SandKorn
    auf einem
SandKorn stehn
Und die
Ganze Welt
Betrachten
    Von ihm aus
Den Lauf der Dinge
    Ändern

Bleiern
    es gibt Tage
Die sind aus Blei
Die Luft
Die Farben
Die Stimmung
    Das Gefühl in Dir
Manche Menschen
    Fühlen immer so

Kreuz
    die beiden
Stränge des Kreuzes
Führen zu einem
MittelPunkt
Dort ist
    Der Glaube
Befestigt

Schwarz
    manche waren
AusGebleicht
Aber dann
Das große Feuer
In dem
    Alle Menschen
Wieder schwarz wurden

Gesang
    um das
Goldene Kalb
Singen und Tanzen
Während
Das Wort
    Hoch oben
Sitzt




Thursday, July 31, 2014

Herausforderung Rheuma


Die Rheuma-Liga als größte Selbsthilfe-Organisation wird jetzt auch am Rheinischen Rheuma Zentrum ein Programm durchführen.

Herausforderung Rheuma

"In den Selbstmanagement-Kursen erfahren Sie, 
wie man ...
• seine Handlungsmöglichkeiten 
entdeckt und erweitert,
• mit Ärzten und anderen über die Krankheit 
und was einen beschäftigt spricht,
• Schmerz und Müdigkeit überwindet,
• sich besser entspannt und beweglich bleibt."

Die Rheuma-Liga kann Ihnen weiterhelfen:
✆ 01804 – 60 00 00
(20 ct. pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, 
max. 42 ct. pro Anruf aus den Mobilfunknetzen)

Gesamter Flyer: http://www.rheuma-liga-nrw.de/DE/PDF/Flyer_Selbstmanagementkurse.pdf

Friday, July 25, 2014

FreitagsGedichte / #KurzLyrik 25.07.2014


Sirenen
    der Gesang
Der Sirenen
Rauch steigt auf
Und vergeht
Staub bleibt
    Zurück und zer-
Fällt

Wesen
    während des Lebens
Sind wir LebeWesen
Aber nach dem Tod
    Was sind
Wir dann für
    Wesen?

Blut
    unzählige Male
Wurde die Wand
GeTüncht
Aber es
Kommt immer wieder
    Schimmert durch
Das verGossene Blut

Träume
    nachts in der
Dunkelheit
Träumen Tisch und
Teppich
Dann ächzt das
    Holz im
AlbDrücken

Koniferen
    was reden
Die Koniferen
Mit den Wolken?
Sind es Bitten
    Um Wasser
Oder doch nur
Klatsch?

VerFinsterung
    diese VerFinsterung
Der Seele
Ist im Innersten nicht
    Die Angst
Zu sehen
Aber sie zu sehen

Mensch
    der Mensch selbst
Hat einen Weg
EntDeckt
Aus dem
    Paradies
Die Hölle zu schaffen

Erkenntnis
    es sind die
Schwachen Farben
Die Töne von Grau
Opak
    Sie brennen
In den Augen

Federn
    da hast Du
Federn lassen müssen
Du allein
Standest da
    Und bist kein
FederVieh

SchnittStelle
    in der Moderne
Haben wir
Die SchnittStellen
Neu definiert
Nur eine
    VerGaßen wir
-: die zu Gott

Erde
    aus Erde geformt
Und Leben eingGe-
Haucht
Wenn wir es ver-
Wässern
Wird es zu
    Schlamm
Und fortGespült

Loch
    dieses tiefe Loch
Die Seiten sind
Mit Brettern
VerStärkt
Wir nennen es
    Paradies
Immer noch

Wind
    der Wind
Sammelt
Auf seinem langen Weg
So manches Lied
    Und verLiert
Doch alles
Nicht kann er
    Halten

Schnee
    Schnee fällt
Auf den erStarrten
Körper
In der Wildnis
Deckt er ihn zu
    Mit einem
TotenTuch

Schilf
    am Gestade
Fern der Stadt
Dem Wind
Lauschen
Was er dem Schilf
    VerSpricht
Und danach ent-


Thursday, July 24, 2014

Fast ein Unfall


Gestern Abend fuhr ich auf der A44 nach Hause und wurde kurz vor dem Tunnel Reichswaldallee in einen Unfall verwickelt.
Einige hundert Meter vor dem Tunnel sah ich zwei PKW und einen LKW auf dem Seitenstreifen stehen. Der LKW stand schräg und schien eine Reifenpanne zu haben. Keine Absicherung! Aber da musste ich schon scharf bremsen, wie die beiden Fahrzeuge vor mir auch. Und schon sah ich ihn! Der LKW hatte einen Reifen bzw. das Rad verloren und das rollte. Und rollte. Und rollte. Dann trudelte es ein wenig und blieb liegen. Aus zwei PKW stiegen Männer aus und brachten den Reifen bzw. das ganze Rad von der linken Seite der Fahrbahn auf den Seitenstreifen. Der Verkehr wurde nur kurz aufgehalten, aber es hätte auch in einer Massenkarambolage enden können.


Da liegt das Rad auf der linken Fahrbahn




Aber schnell lag es dann auf dem Seitenstreifen, von wo es abgeholt worden ist, wie ich heute Morgen sehen konnte.

Mir selbst ist das auf Reisen auch schon passiert. Z.B. verloren wird ein Rad auf einer Reise durch Feuerland mitten in der Wildnis. Ich musste ziemlich suchen, da auch dort das Rad weiter rollte. Und rollte. Und rollte.



Das waren die Zuschauer auf Feuerland.


Und hier bringe ich das Rad zurück.


Im Busch in Afrika (Mali) gab es auch häufiger einen Platten.

Friday, July 18, 2014

Carpe Diem Tan Renga Challenge Basho's "the old lady cherry''


ubazakura   saku ya rogo no   omoiide

the old-lady cherry
in bloom: a remembrance
of her old age

© Matsuo Basho (Tr. David Landis Barnhill)

Spring will bring back youth to her
So happy in that pink dress


Listening to granny’s tale
As pink petals fill the air



Cowardice or icecold reckoning? A Glimpse into medical studies


Today I have read an article by R.G. Langley and colleagues on Secukinumab in Plaque Psoriasis (Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25007392). I’m interested in Secukinumab (last blogpost is here: http://rheumatologe.blogspot.de/2014/07/secukinumab-at-eular-2014-meeting-in.html), but something came to my mind while reading. In this study secukinumab has been tested versus etanercept. Why? Why not adalimumab? Maybe because the sponsor thinks that adalimumab works better in psoriatic arthritis than etanercept? Cowardice or icecold reckoning?
M. Schiff and colleagues reported on the AMPLE trial (Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23962455). The AMPLE trial is a head-to-head comparison of subcutaneous etanercept versus adalimumab for rheumatoid arthritis. Why not etanercept? Maybe because the sponsor thinks that etanercept works better in rheumatoid arthritis than adalimumab? Cowardice or icecold reckoning?
F. Buttgereit and colleagues published a study on modified release prednisone (Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18207016) in rheumatoid arthritis. Under methods we read: “The modified-release tablet was taken at bedtime and prednisone was released with a delay of 4 h after ingestion. This treatment was compared with morning administration of immediate-release prednisone as an active comparator.” I don’t want to dwell on the fact, that “prednisone was released with a delay of 4 h after ingestion” has nothing to do with the method, but rather on the fact that the comparator was administered in the morning and not in the evening. Why not? Maybe because the sponsor thinks that an unequal comparison works better? Cowardice or icecold reckoning?

To sum it up, I think that we have to look at studies very carefully. In the above studies I don’t question the results but the design, which might influence the results. Cowardice or icecold reckoning? I think the latter one!