Thursday, July 24, 2014

Fast ein Unfall


Gestern Abend fuhr ich auf der A44 nach Hause und wurde kurz vor dem Tunnel Reichswaldallee in einen Unfall verwickelt.
Einige hundert Meter vor dem Tunnel sah ich zwei PKW und einen LKW auf dem Seitenstreifen stehen. Der LKW stand schräg und schien eine Reifenpanne zu haben. Keine Absicherung! Aber da musste ich schon scharf bremsen, wie die beiden Fahrzeuge vor mir auch. Und schon sah ich ihn! Der LKW hatte einen Reifen bzw. das Rad verloren und das rollte. Und rollte. Und rollte. Dann trudelte es ein wenig und blieb liegen. Aus zwei PKW stiegen Männer aus und brachten den Reifen bzw. das ganze Rad von der linken Seite der Fahrbahn auf den Seitenstreifen. Der Verkehr wurde nur kurz aufgehalten, aber es hätte auch in einer Massenkarambolage enden können.


Da liegt das Rad auf der linken Fahrbahn




Aber schnell lag es dann auf dem Seitenstreifen, von wo es abgeholt worden ist, wie ich heute Morgen sehen konnte.

Mir selbst ist das auf Reisen auch schon passiert. Z.B. verloren wird ein Rad auf einer Reise durch Feuerland mitten in der Wildnis. Ich musste ziemlich suchen, da auch dort das Rad weiter rollte. Und rollte. Und rollte.



Das waren die Zuschauer auf Feuerland.

(Hier fehlt noch eine Aufnahme, die ich nachliefere)


Im Busch in Afrika (Mali) gab es auch häufiger einen Platten.

Friday, July 18, 2014

Carpe Diem Tan Renga Challenge Basho's "the old lady cherry''


ubazakura   saku ya rogo no   omoiide

the old-lady cherry
in bloom: a remembrance
of her old age

© Matsuo Basho (Tr. David Landis Barnhill)

Spring will bring back youth to her
So happy in that pink dress


Listening to granny’s tale
As pink petals fill the air



Cowardice or icecold reckoning? A Glimpse into medical studies


Today I have read an article by R.G. Langley and colleagues on Secukinumab in Plaque Psoriasis (Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25007392). I’m interested in Secukinumab (last blogpost is here: http://rheumatologe.blogspot.de/2014/07/secukinumab-at-eular-2014-meeting-in.html), but something came to my mind while reading. In this study secukinumab has been tested versus etanercept. Why? Why not adalimumab? Maybe because the sponsor thinks that adalimumab works better in psoriatic arthritis than etanercept? Cowardice or icecold reckoning?
M. Schiff and colleagues reported on the AMPLE trial (Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23962455). The AMPLE trial is a head-to-head comparison of subcutaneous etanercept versus adalimumab for rheumatoid arthritis. Why not etanercept? Maybe because the sponsor thinks that etanercept works better in rheumatoid arthritis than adalimumab? Cowardice or icecold reckoning?
F. Buttgereit and colleagues published a study on modified release prednisone (Link: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18207016) in rheumatoid arthritis. Under methods we read: “The modified-release tablet was taken at bedtime and prednisone was released with a delay of 4 h after ingestion. This treatment was compared with morning administration of immediate-release prednisone as an active comparator.” I don’t want to dwell on the fact, that “prednisone was released with a delay of 4 h after ingestion” has nothing to do with the method, but rather on the fact that the comparator was administered in the morning and not in the evening. Why not? Maybe because the sponsor thinks that an unequal comparison works better? Cowardice or icecold reckoning?

To sum it up, I think that we have to look at studies very carefully. In the above studies I don’t question the results but the design, which might influence the results. Cowardice or icecold reckoning? I think the latter one!


FreitagsGedichte / #KurzLyrik 18.07.2014


Im Nu
    das weinende Gesicht
Im Nu
Wandelt es sich
Die Last ist fort-
Gefallen
    Der Stein
Vom Herzen

Bilder
    die ÖlBilder
In der guten Stube
Die Kredenz
Die StandUhr
Die Stunden schlägt
Und der Geruch
Von frisch gebrühtem
Kaffee

IrrFahrten
    welche IrrFahrten
Werden noch verlangt
Bis das Auto
In der Garage
Bis das Schiff
Im Hafen
    Ruhe sanft
Auf HerzensWellen

Tal
    im Tal
Öffnet man die Fenster
Der Winter geGangen
SonnenSchein
Warum zieht nicht
Das Gewölk
Aus dem Hirn

EichenTisch
    der schwere EichenTisch
Auf den man sich
AufStützen darf
Und unter dem
Platz ist für
    Die nackten
Füße

Vor dem Tod
    vor dem Tod
Wird es langsam
Kalt
    Und wir sitzen
An der kalten Seite
Des Feuers

ZuGeschüttet
    die alte Stadt
Verlassen
Eine GeisterStadt
Und die Brunnen
    Sind
ZuGeschüttet

Atmen
    Du bist
Die Luft
Die ich atme
Wenn Du mich
    Nicht mehr liebst
Muss ich
ErSticken

Dunkelheit
    sie können uns
Die Sonne nehmen
Und die Schatten
ÜberLassen
    Müssen sie uns
Die Dunkelheit

Stille
    wenn die
Stimmen enden
In deinen Ohren
Wird die
    Stille
Alles ordnen

Ewigkeit
    diese Mühle
ZerMahlt die Zeit
In Stunden, Minuten, Sekunden
Wir füllen sie
    In SandUhren
Dort rieselt sie ewig

Mond
    den Mond
Kannst Du ver-
Stecken
Mit der Hand
Vor dem Gesicht
    Aber nicht
Ver-
Finstern

Karawane
    schweigsam zieht
Die SternenKarawane
UnBeachtet
Durch die NachtWüste
    Vorbei
An Deinen Träumen

Schierling
    der blaue Schatten
Um das Aug'
Das VerLassen
Und WiederKehren
    Im Erblinden
Sehen

Winter
    der Winter ist
Ein Klavier
Aus Schnee
Und schwarzen Stümpfen
    Der Tod spielt
Eine eisige Motette

Weitere #KurzLyrik:



Wednesday, July 16, 2014

Carpe Diem Haiku Issa "skylight”

 

Sunday morning bells
A deserted hallway
Lost butterfly

Drying chamomile
Sunset comes with clours
Busy bees fly by




Dragonfly
Touching a lotus leaf
A drop rolls off

Happy mosquitos
Stinging and sucking my blood
Why so noisy?



Carpe Diem Haiku Managua Gunn's Forest

 

Summer rain stopped
And forest breathes again
Cricket starts chirping


Dark night has fallen
Onto the light oak forest
Hoo hoo of an owl


Walking into
The deep green of the forest
Then only fragrance