Monday, December 11, 2017

Neue Übersetzung des Vaterunser




Lieber Papst Franziskus,
jetzt schießt Du aber ziemlich über das Ziel hinaus. „Und führe uns nicht in Versuchung“ soll nun zu „Und lass uns nicht in Versuchung geraten“ werden. Das ist aber dann keine Übersetzung mehr sondern eine Interpretation und die wäre als Übersetzung eine Verfälschung der Worte Jesu. Das schließt nicht aus, dass man diese Interpretation den heutigen Menschen näher bringt, da sich Sprachen über lange Zeiträume ändern.
Und ja, Übersetzung ist auch immer Interpretation – schließlich wird der Übersetzer in anderen Sprachen auch Interpreter genannt (Englisch, Spanisch z.B.).

Et ne nos inducas in tentationem, sed libera nos a malo. So heißt es im lateinischen Text. Das Griechische ist mir fremd, aber zum zentralen Wort εσενέγκς gibt es einen interessanten Disput [siehe unter Links]. Das Althochdeutsche hat verleiten (enti ni unsih firleiti in khorunka uzzer losi unsih fona ubil). Im Gotischen wurde bringen benutzt (jah ni briggais uns in fraistubnjai, ak lausei uns af thamma ubilin). Man hat sich schon bei früheren Übersetzungen nicht zu einer weitergehenden Interpretation verleiten lassen.

Ein wenig Tradition sollten wir trotz aller Neuerungen doch bewahren. Und dazu zähle ich das Vaterunser in der Form: Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.


Links:

.

Sammelsurium (173) 11.12.2017






Dumm gelaufen, 1LIVE
Es war SonntagAbend und ich schaltete das Radio ein. Jemand las aus seinem neuesten Werk. Er liest: „… eine uniforme Masse von Individualisten.“ Dumm gelaufen, 1LIVE! Da mußte ich sofort den Sender wechseln.

Ha-Long
Ich suchte Ha-Long-Ken in den Spe-Long-Ken von Ha-Long, denn ich benötigte eine Dschung-Ke für die Ha-Long-Bay.

Ramallah-Salat
Der MarktSchreier bot mit lauter Stimme Ramallah-Salat an. Ach, wahrscheinlich war doch nur Romana-Salat im Angebot. Ramallah-Salat hinGegen hätte ich gekauft.

GlühweinPolizei
Der EXPRESS erzählt, dass es jetzt die GlühweinPolizei gäbe. Die wäre dafür zuständig, dass nicht gePanschter GlühWein ausgeschenkt wird. Ha, ha – ha! Glühwein ist immer gePanscht, denn es handelt sich um ein PunschGetränk. Punsch wird traditionell aus Arrak, Gewürzen, Zitronen, Zucker und Tee oder Wasser hergestellt; der Name geht auf die Zahl fünf (Hindi panch) zurück. Viel Glück, Task Force GlühWein! Man meint in einer Folge Wilsberg zu sein – das wäre eine Aufgabe für Overbeck.

O-rangenbaum
"O-rangenbaum, O-rangenbaum" wie blöd ist diese Werbung? (bitte mitSingen)

Gutturale Laute
Er füllte das ParkDeck mit guttaralen Laute aus - kein Platz mehr für Autos.

Tattoos
Und dann tauchen neben den Tattoos die ersten Krampfadern auf und dann noch die BesenReiserVarizen, aber manchMal sehen die auch wie ein Tattoo aus.
Eine junge Frau trägt ein scheußliches Tattoo in FrakturSchrift auf dem fetten linken OberArm -: EABUS.

.
.

Friday, December 8, 2017

Good Travel Photography



On my recent travel I’ve seen a guy, who has made a photograph of Rano Kao in a very secluded area. So, why did he pose? For himself? Just for me at a distance? I don’t know, but I thought about, what kind of tips there could be for good travel photography.

You’ll find quite a lot of good tips on improving on your travel photography on the internet.

Camera – it’s less important what kind of equipment you have than to know what your equipment is capable of. Read the brochure more than once.
Always take your camera with you – some people never leave home without their credit card, you shouldn’t leave without your camera.
Prepare your trip – try to find out, what kind of photography will be waiting for you.
Right light – best light conditions are in the morning and late afternoon.
Get permission – don’t take for granted that you take a photograph, not of houses, places of worship, and most of all not of people. Ask! Learn at least some phrases of the language of the country in which you travel.
Balance your composition – straighten your horizon; a good camera will help you. And learn to appreciate the golden ratio or maybe a rule of thirds. Good cameras produce lines, you can use.
Use presets – use presets of your camera. Don’t leave everything to auto mode.
Be patient – with animals and also humans, it may take some time to get your idea, your camera and a moving object in line.
Back up – back up your pictures. If your camera is stolen, that’s bad luck, but even worse is losing all your pictures at the same time.
Monochrome – sometimes taking a step, that is from color to black and white makes a difference.
Framing – try to frame your scene, for instance by an arcade or a bridge, or trees.
Get a feeling for the unexpected – don’t try to shoot photos that everyone has seen before. Look for new aspects.
Edit your pictures – editing isn’t cheating.




Links and References:

.


Friday Poems / ShortPoems 08.12.2017 / 28.04.2017





Wind
    The wind
Is
Full
Of
Tatters of speech
Prayers
Wishes
Everything
Angry
    And stupid
He has lost

River
    Sometimes
The River
Would
Also
Like to
Enjoy
Life
And go
Out
    Of his
Bed

Meditation
    Keeping
Clear
Laboriously
The brain
For
The whole
Day
With
Meditation
Only
To dream
Afterwards
    While
Sleeping

Dogs
    The dogs
Howl
But
Nobody
Comes
You’re
Going
Through a
Very
    Lonely
Village

Frozen Wastes
    In the ice
Wastes
Of
The north
We
Do not
Find
Our
Way
Because
All
Things
Just
Carry
    Notations
In Inuit

Viking Axe
    So that
Is
The Viking
Axe
The
Which
Has
Shed
A lot of
Blood
Has
The axe
    Shed
The blood?

Silence
    The deep
Silence
Lies
Hidden
In the
Rain
And
Certainly
In
The fog
Too
    Especially
At the lake

Raindrops
    We have
Not
Counted
The
Raindrops
But
Know
About
45 liters
    Per
Square meter

Sleep
    While
Sleeping
We
Cast off
All
Tomfoolery
And
Prank
Which
Accompany
Us
    All day
Long


Original German Version:

.