Wednesday, January 18, 2017

Fußreflexzonen-Pflaster


Fußreflexzonen-Pflaster - die gibt es noch nicht und wird es hoffentlich auch nie geben, da ich jetzt gerade hier die Idee für diesen Schwachsinn aufgestellt habe; denn alle Dummheit, die denkbar ist, wird auch durchgeführt.

Ich hatte bereits mehrfach über die Foot patches geschrieben, wie z.B. hier (1) oder hier (2). Oder ich habe über die Fußreflexzonenmassage geschrieben (39. „Die Reflexologie beruht auf einer absurden Theorie und es wurde nicht nachgewiesen, dass sie den Verlauf einer Krankheit beeinflusst.“ [Quackwatch]

Bisher ist noch niemand auf die Idee gekommen, diese beiden überflüssigen Methoden zu verbinden. Es gibt dann ein Fußreflexzonen-Pflaster, das genau auf den Fuß geklebt werden muss, denn an den verschiedenen Stellen sind unterschiedliche Stoffe in das Pflaster eingebracht worden, damit ganz spezifisch die Gifte aus den einzelnen Organen eliminiert werden können. Das wird teuer – das kann ich Ihnen versprechen.

„Das ist unmöglich!“ werden Sie sagen und damit haben Sie Recht. Natürlich ist das unmöglich, aber ein windiger Geschäftsmann hätte dummerweise auf so eine Idee kommen können, um vielen Menschen Enttäuschungen zu bereiten bzw. das Geld aus der Tasche zu ziehen. 

Bleiben Sie wachsam gegen Abzocke! 

Ups! Da bin ich jetzt mit meinen Fußreflexzonen-Pflaster ganz schön ins Fettnäpfchen getreten. So etwas wird bereits verhökert.
Ich lese z.B.:
„Die Fußreflexzonen - unser zweites Herz
Die Fußsohlen des Menschen gelten in Asien als das "zweite Herz des Körpers". Denn an der Fußsohle sind alle Organe mit ihren Reflexpunkten vertreten. Die Traditionell Chinesische Medizin kennt dieses Prinzip seit 5000 Jahren und betrachtet die Fußsohlen auch als "Spiegel des Körpers" sowie als "dritte und vierte Niere".“ Ja, was denn nun Herz oder Niere? 5000 Jahre sind ziemlich hochgegriffen. Etwas über 2000 Jahre ist wahrscheinlicher (4). Die TCM kennt keine Reflexpunkte. Sie kennt Meridiane (besser gesagt
經絡 oder Flussbahnen, denn dort soll das Qi fließen) und Therapie- oder Akupunkturpunkte (穴位). Ich lese über die Vorzüge von „organischem Germanium“, allerdings warnen Behörden und nicht die Pharmaindustrie vor dem Verzehr von Germanium (5), weshalb es auch nicht in Nahrungsergänzungsmitteln zulässig ist.

Bei aller Wellness! Bleiben Sie kritisch! 

Links:  


.


U


No comments:

Post a Comment