Monday, January 23, 2017

Kolloidales Silber




Ich bekam eine Zuschrift (anonym und auch ohne Bezug zu betreffenden Artikel), die sich mit kolloidalem Silber beschäftig. Ich habe mich früher mit der Argyrose und der Chrysiasis auseinandergesetzt, da ich Patienten mit diesen Erkrankungen gesehen hatte bzw. die Diagnose gestellt hatte.

Chrysiasis ist ein Folge der Behandlung mit Gold, wie sie früher bei der rheumatoiden Arthritis üblich war. Es handelt sich um Goldablagerung in der Haut, so dass z.B. das Gesicht einen metallischen Ton an. Die Veränderungen gehen nicht wieder weg.

Die Argyrose ist eine ähnliche Erkrankung, dabei wird allerdings Silber in die Haut eingelagert. Ich behandelte einmal eine Frau mit einem Gesicht als würde sie vom Mars kommen, metallisch-blau. Sie hatte sich jahrelang mit Rollkuren selbst behandelt, wobei sie es noch tat, als das Medikament (Silbernitrat) schon aus dem Handel gezogen worden war.

Kolloidales Silber führt ebenso zur Argyrose. Es ist in den USA verboten, denn die FDA hatte bereits im Jahr 1999 gewarnt, dass kolloidales Silber nicht sicher einzustufen ist und keine Wirksamkeit zur Behandlung von Krankheiten nachgewiesen worden ist. Auch hier müsste man eine Zulassung als Medikament beantragen. Als Nahrungsergänzungsmittel ist es nicht verkehrsfähig.

In einen sehr lesenswerten Artikel beschäftigen sich A. Wadhera und M. Fung mit der Argyrose (Artikel in Englisch). Sie beschreiben einen Patienten, der sich Silber zur oralen Einnahme verschafft hatte, um seine Arthritis zu behandeln. Er dieses Silber über das Internet. Der Patient war ein 38-jähriger kaukasischer Mann, der sich dann in der Dermatologie vorstellte, da er sich um die zunehmende grau-blaue Verfärbung seiner Haut sorgte. Die Diagnose der Silbereinlagerung konnte mittels Biopsie gesichert werden.

Äußerliche Anwendungen von kolloidalem Silber sind möglich, aber auch dazu gibt es bereits kritische Stimmen. Auf jeden Fall ist vom inneren Gebrauch von kolloidalem Silber dringend abzuraten.

Links: 

.

No comments:

Post a Comment