Wednesday, July 26, 2017

Grund für das Verbot von Schweinefleisch


Ich bekomme E-Mails von einer salafistischen Gruppe und gerade wird mir erklärt, warum Schweinefleisch für Muslime verboten ist. Nun kann man mit religiösen Verboten verschieden umgehen. Ich bin offen dafür. Manch einer isst kein Rind, andere essen kein Schwein, ich bin Vegetarier, ich esse keins von beiden.
Ich könnte gut mit dem Zitat aus der sechsten Sure des Korans leben, in der es in etwa heißt: „Ich finde in dem, was mir offenbart worden ist, nichts, das für den Essenden zu essen verboten wäre, außer es ist Verendetes oder ausgeflossenes Blut oder Schweinefleisch […]“.

„Wir zweifeln nicht einen Moment daran, dass das Schwein ein schmutziges und dreckiges Tier ist, und dass der Verzehr dessen für einen Menschen schädlich ist. Außerdem ernährt es sich von Schmutz und Dreck, …“ wissen die Salafisten zu berichten. Nein! Das Schwein ist kein schmutziges Tier. Es trennt, wenn man es lässt, fein Fäkalien und Speise. Das Suhlen im Schlamm oder Sand dient der Reinigung von Parasiten und dem Schutz z.B. vor Sonne und Hitze.

„Schweinefleisch wird als eine der Arten des Fleisches betrachtet, die den größten Teil an Cholesterin enthalten“ – warum sind dann die anderen Arten nicht verboten?

„Der Verzehr von Schweinefleisch führt zu Krätze …“. Krätze, medizinisch Skabies, wird durch die Krätzmilbe (ein Spinnentier) verursacht. Da hat das Schwein überhaupt nichts mit zu tun.

„Die größte Gefahr durch das Essen von Schweinefleisch besteht darin, dassSchweinefleisch Bandwürmer enthält, die zu einer Länge von 2-3 Metern heranwachsen können.“ Ja, was ist dann mit den Bandwürmern, die durch Rinder oder Fische übertragen werden, also Taenia saginata oder Diphyllobothrium Spezies? Bandwürmer werden zwar auch durch mangelhaft gekochtes oder rohes Fleisch übertragen, aber zumeist werden die Eier der Bandwürmer durch kontaminiertes Wasser oder Speisen übertragen. Größte Gefahr? Wenn das der Grund wäre, dann müssten also auch Rind und Fisch verboten sein.

„Diese Würmer verursachen Schwäche und Vitamin B12- Mangel, was zu einem speziellen Typ der Anämie führt, die wiederum Nervenprobleme verursachen kann.“ Nicht die Anämie sondern der Vitamin B12 Mangel führt zu Nervenschäden.

Und dann erklären uns die Salafisten die Bibel. Schuster bleib‘ bei deinem Leisten. Man „definitiv zeigen, dass Schweinefleisch unrein ist“. Und zwar mit Mt. 8, 28-34, also der Heilung zweier Besessener. Die Dämonen fuhren in die Schweine. Die ganze Herde stürzte sich den Abhang hinab in den See, und die Schweine kamen um. Das könnte man oberflächlich so lesen: die Dämonen fuhren in die reinen Schweine und die besessenen Schweinen kamen um. Legion und Wildschwein deuten auf die römische Besatzungsmacht hin. Aber das ist eine andere Auslegung.

Und dann wird argumentiert, dass die Verbote der Thora auch für Christen Gültigkeit hätten, insbesondere das Verbot Schweinefleisch zu essen. In der Apostelgeschichte wird aber Petrus (Apg. 10, 9ff.) von Gott befohlen: „Was Gott gereinigt hat, mach du nicht gemein!“ Dies bezieht sich auf das Schlachten von unreinen Tieren.

Zurück zum Thema. Was stört mich an der Ansicht dieser Salafisten am meisten? Gottes oder Allahs Willen mit menschlichen Argumenten erklären zu wollen. Ich halte das für einigermaßen überheblich. Wer aus religiösen Gründen heraus kein Schweinefleisch essen möchte, bitte gerne, aber es bedarf dann keiner weiteren Argumente, denn die werten den eigentlichen Grund ab. So gesehen, ist die E-Mail (Grund für das Verbot von Schweinefleisch) hart am Rande der Gotteslästerung. Ich bin kein Muslim, also werde ich auch keine Fatwa erwirken.

.

No comments:

Post a Comment